Schlagwort-Archiv: Verbraucherschutz

BGH: Bearbeitungsgebühren können zurückgefordert werden

Berlin, 07.08.2014

Der Bundesgerichtshof hat die Rechte von Bankkunden gestärkt. In den Entscheidungen XI ZR 405/12 und XI ZR 170/13 haben die Bundesrichter entschieden, dass die sogenannte Bearbeitungsgebührenklausel in den Darlehensverträgen der Banken unwirksam sein kann. Die Kunden haben durch das Urteil die Bearbeitungsgebühren nebst Nutzungsentschädigung zurückbekommen.

Weiterlesen

Anlegerschutz bei Kapitalanlagen: „Der eingetretene Schaden“

Entgegen einer verbreiteten Ansicht besteht der Schaden eines Anlegers im juristischen Sinne nicht darin, dass die von ihm getätigte Kapitalanlage Verluste einbringt. Der Anleger muss somit nicht darlegen, wie hoch seine bisher erlittene Verluste angefallen sind. Weiterlesen